10 Tage - 9 Nächte

 

01.Tag: Bangkok. Transfer vom Flughafen in ein zentral gelegenes First Class Hotel.


02.Tag: Fahrt von Bangkok zum Khao Yai Nationalpark. Pak Chong. Fahrt von Bangkok zum Khao Yai Nationalpark. Wir beziehen unser Quartier in Pak Chong in der Nähe des Nationalparks in der Resortanlage mit schönem Swimmingpool Khao Yai Nature Life Resort. Die Zimmer bestens und komfortabel ausgestattet. Abends wartet ein Ranger auf uns, mit dem wir dann zur Nachtsafari aufbrechen. Auf dieser Nachtpirsch fahren wir mit einem Pick-Up mit speziellen Halogenscheinwerfern durch unberührten Bergwald und eine Steppen-Hochfläche, wo wir noch viele wild lebende Tierarten zu sehen bekommen. Sambas (eine spezielle Hirschart), Zibetkatzen und Baummarder säumen unseren Weg. Auch Elefanten, Gibbons, Tapire, Wild- und Stachelschweine und Halbaffen sind manchmal anzutreffen. 


03.Tag: Pak Chong – Khmer Kultur: Phanom Rung - Buriram. Weiter führt uns die Reise durch das Isaan-Gebiet, das touristisch weitgehend noch unerschlossen ist und uns mit der über 1000 Jahre alten Tempelanlage „Phanom Ruang“ erwartet. Dieser Khmer-Tempelkomplex wurde zu Ehren des hinduistischen Gottes des Universums auf einem 1 300 m hoch liegenden erloschenen Vulkankegel errichtet. Der Tempelkomplex Phrasat Phanom Rung wurde in 200 Jahren errichtet und bildet eine einzigartige Symbiose zwischen Natur und Architektur. Es ist das bedeutendste kulturhistorische Bauwerk in Nordostthailand. Fahrt nach Surin, wo im November (etwa 3.Woche) ein großes Elefanten Fest stattfindet. Übernachtung in einem guten Hotel in Buriram.

04.Tag: Surin – Phra Viharn – Ubon Rachathani – Khong Chiam (direkt am Mekong). Morgens fahren wir nach Phra Viharn), das ca. 1 km außerhalb der Thai Grenze in Kambodscha liegt. Im Jahre 2008 wurde der Tempel als Weltkulturerbe der UNESCO eingetragen. Ubon Rachathani („Königliche Stadt der Lotusblüte), eine 100.000 Ew. Zählende Stadt liegt im Dreiländer Dreieck Thailand – Kambodscha – Laos. In Ubon sehen wir uns die Tempelanlage Wat Supattanaram an, dessen Kloster im 19.Jhdt. aus einer Sekte entstanden ist und einige Reliefs aus der Khmer Zeit beherbergt. In der Tempelanlage befindet sich die größte Holzglocke der Welt. Anschließend fahren wir in das idyllische gelegene Resort To Saen am Mekong Fluss bei Khong Chiam - eine traumhafte Resortanlage mit herrlichem Blick zum Mekong River, schöner Pool. 


05.Tag: Khong Chiam – Mukdaha – Nakhon Phanom. Vormittag gönnen wir uns noch ein erfrischendes Bad im Pool und genießen die herrliche Aussicht auf den mächtigen Mekong. Dann fahren wir entlang des Mekongs nach Norden nach Mukdahan. Beim Phrae Tam Nationalpark sehen wir uns die etwa 3000 Jahre alten prähistorischen Felsmalereien an. Mukdahan, eine 40.000 Ew zählende Stadt, liegt direkt am Mekong und ist die Verbindung nach Laos, Vietnam und China. Eine 2 km lange Brücke führt nach Laos (Savannahaket – Visum erhält man an der Grenze). Dort besuchen wir den szenischen Markt an der Fluss Promenade, wo man Handarbeitsarbeiten und allerlei Waren aus den indochinesischen Nachbarländern finden kann. Wir fahren zum 65 m hohen Mukdahan Tower , wo sich ein einmaliger Blick auf das Mekong Delta bietet. Weiterfahrt in den Norden in die gleichnamige Provinzhauptstadt Nakhon Phanom. Übernachtung in einem am Mekong gelegenen Hotel.


06.Tag: Nakhon Phanom. Nakhon Phanom ist eine der entlegensten Städte Nordost Thailands. Hier benötigen Sie einen guten thailändischen Reiseleiter, denn mit englisch kommen Sie nicht weit. In Nakhon Phanom finden Sie noch keine Supermärkte, wie in anderen Teilen Thailands, keinen Mc Donald – ein einfaches, idyllisches Leben abseits der Hektik und des Tourismus – sehr interessant. Vormittags unternehmen wir eine schöne Bootsfahrt am Mekong, fahren anschließend mit einem Tuk Tuk durch die schöne Stadt, und fahren dann zum zentralen Markt, wo sich hauptsächlich das Leben der Einheimischen abspielt. Nach dem Mittagessen besuchen wir das Kloster Wat Mahathat Phanom, das angeblich 900 v.Chr. bereits errichtet wurde und von Jahr zu Jahr gewachsen ist. Heute ist der gold glitzernde Tempel mit Reliquien Buddhas (Brustbein), der bedeutendste und höchst verehrteste Tempel Nordost Thailands. Mit einer Tempelspitze aus purem Gold. Übernachtung im Nakhonphanom River View Hotel.

07.Tag: Nakhon Phanom - Ban Chiang, die bedeutendste Siedlung SO-Asiens – UNESCO Kulturerbe – Udon Thani. Fahrt über Sakhon Nakhon, wo der größte See von Nordost-Thailand, der Nong Han See, liegt. Weiter geht es nach Osten in die Provinz-Hauptstadt Udon Thani. Ca. 50 km vor Udon Thani befindet sich die bisher bedeutendste vorgeschichtliche Siedlung SO-Asiens. Sensationelle Funde um 1970 wiesen darauf hin, dass diese Gegend bereits vor ca. 4000 Jahren besiedelt worden ist. Bei Ausgrabungen fand man Skelette, Töpferwaren und Bronzewerkzeuge, die aus Bronce Zeit stammten. Wir besichtigen natürlich eine Ausgrabungsstätte und das eindrucksvolle Nationalmuseum. Fahrt nach Udon Thani, wo wir im Top 4* Hotel The Pannaraimit übernachten. Udon Thani, ca. 60 km von Laos entfernt, ist mit ca. 250 000 Ew. die viertgrößte Stadt in Thailand. Diese Stadt war während des Vietnamkrieges die Hauptstation der Amerikaner, deshalb hat sich diese Stadt sehr westlich orientiert entwickelt. Zahlreiche Kaufhäuser, Boutiquen, Restaurants, westliche Bars, Massagesalons sind hier anzutreffen. Bummeln Sie heute alleine oder mit Ihrem deutsch sprechenden Reiseleiter durch die quirlige Großstadt.


08.Tag: Fahrt von Udon Thani nach Khon Kaen. 120 km südlich von Udon Thani liegt Khon Kaen. 140.000 Ew. leben in dieser lebhaften Stadt. Wir besichtigen im Wat Chetiyaphum den Phra That Kham Kaen, der diese Stadt den Namen gegeben hat. Es ist ein 19 m hoher Chedi, der über dem Stumpf eines Tamarindenbaumes errichtet wurde. Dieser Chedi enthät auch Reliquien Buddhas. Nach einem Stadtbummel fahren wir in Khon Kaen in das ultimative 5* Hotel Pullmann, mit der 1.Microbrauerei im Hotel – das Kronen Bräu, mit deutschem Braumeister, dass das Bier nach dem Reinheitsgebot braut. Prost!

 

09.Tag: Khon Kaen – Nakhon Ratchasima (Korat) – Khmer Tempel Phimai. Fahrt von Pak Chong in eine der größten Städte Nordostthailands nach Nakhon Rachasima, auch Korat genannt. Ca. 60 km von Korat (ca. 150.000 Ew.) entfernt befindet sich Phimai, ein Zentrum der Khmer Kultur mit Tempelanlagen aus dem 11.-13. Jahrhundert. Die große buddhistisch-hinduistische Tempelanlage Phrasat Phimai zählt zu den schönsten Khmer Anlagen Thailands. Nachmittags haben wir noch etwas Zeit zu einem Bummel in der Stadt Nakhon Rachasima. Übernachtung in einem First Class Hotel.


10.Tag: Nakhon Ratchasima (Korat) – Bangkok. Nach einem guten Frühstück fahren wir wieder in die Hauptstadt Thailands nach Bangkok, wo wir gegen Mittag ankommen.


Inkludierte Leistungen:
-Programm und Besichtigungen wie angeführt , alle Transfers
-Fahrt in klimatisierten Autos (2 Personen), VIP Minibusse (3 - 6 Pers.)
-9 Übernachtungen, wie angegeben in First Class Resorts und Hotels
-Übernachtung mit Frühstück
-Wildlifetour
-Nationalparkgebühren

 

Fakultative Leistungen:
Halbpension (wenn gewünscht auf Bestellung). Pro Person und Tag mit Mittagessen 9 €, pro Person mit Abendessen 12 €.
Privattour mit deutsch sprechender Reiseleitung.

 

Schreiben Sie uns im Livechat für ein kostenloses und aktuelles Angebot an.

Unberührter Isaan

Artikelnummer: 001-0017